Über uns

 

Wenn einer eine Reise macht, dann ...

... muss er einerseits gewillt sein, sich dem Unbekannten, dem Abenteuer und auch so mancher unangenehmen Situation zu stellen. Und andererseits muss er genügend Zeit zur Verfügung haben. In unserer modernen Arbeitswelt - gepaart mit Luxusdenken und Verlustängsten - ist dies immer schwieriger. Die Lösung für uns hieß und heisst:

Lehrer werden.

Diskussionen rund um dieses Thema sind stets geprägt von zahllosen Vorurteilen, sind aber auch abhängig von Jahreszeit und politisch-medialer Steuerung. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen sind wir wirklich stolz auf das, was wir unternommen haben ... und noch unternehmen wollen!

Jüngst fiel in einem Ö1-Feature der Satz "Leben ist nicht das, was wir uns schaffen, sondern woran wir uns erinnern ... und es weitergeben." Wie wahr.

Weitergeben ist ganz bestimmt - auch berufsbedingt - eine unserer Stärken und kommt aus innerster Überzeugung. Auch wenn Andre Heller meint "Am Ende aller Reisen weiss man doch wiederum die Erde rund ...", doch Diskussionen um Zweck und Inhalt von Reisen bewegen sich auf ganz anderem Niveau als beispielsweise diese endlosen und auch belanglosen Diskurse zu Themen wie Integration, Nationalismus, Heimatbewahrung oder Fremdenfeindlichkeit.

"In der Fremde hört man mehr als zu Hause" lautet ein Motto unserer Community und kann man noch derselbe Mensch sein, wenn man sich von Angesicht zu Angesicht mit einzigartigen Naturwundern, Kulturstätten, Menschen, Tieren, Pflanzen etc. wiedergefunden hat ... "wiedergefunden" oft auch im Sinne von aufgewacht, bewußt geworden, beruhigt oder begeistert.

Kurzportraits

Robert Koch - "roko"

Geb. am 28. März 1957 im Sternzeichen des „Widder“ (Aszendent „Fußballschuh“) in Leoben, aufgewachsen und noch heute ansässig in Trofaiach.

​Nach Volksschule in Trofaiach besuchte ich das BG/BRG Leoben, wo man mich nach 8 Jahren für „reif“ erklärte, die große, weite Welt – sprich die Universität Graz – zu erobern. In 10 harten, entbehrungs-, aber auch erfahrungsreichen Jahren absolvierte ich die LA-Studien für Sport und Geographie, die letztlich den Grundstein zu meinem zuerst aufkeimenden, dann nicht mehr stillenden „Reisefieber“ legten.

Neben Kursen und Reisen zu sportlichem Zweck (zwischen Kroatien, Arlberg und Frankreich) waren es vor allem geographische Exkursionen in Ägypten, Anatolien und Österreich, die mein weiteres Schicksal der Reiselust prägten.

​Nahezu symbolischen Charakter kommt der Tatsache zu, dass ich meine Frau und Reisegefährtin Gerlinde zwischen zwei Auslandsreisen kennen lernte und wir an einem einsamen griechischen Sandstrand beschlossen, den weiteren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Seit 1982 ….!

Seit 1990 bin ich als Lehrer an der BHAK Eisenerz tätig, wo ich die Fächer Sport, Geographie,Medienkunde und Naturwissenschaften unterrichte.

​Neben der schulischen Tätigkeit bin ich zum einen in vielen Vereinen tätig, ist u.a. Gründer des ältesten Skijakvereines Österreichs und betätige mich in meiner Freizeit gerne als Hobbyjournalist und Verfasser von Reiseberichten.

us-can-14-04-24 (207).jpg

Gerlinde Koch

Geboren wurde ich am 16. April 1960 als Gerlinda Maria Legath  im Sternzeichen des „Widder“  in der Bronx von New York City. Schon frühzeitig erlebe ich  Reisefieber, als ich – nur 11 Monate alt – bereits erstmalig den Atlantik per Schiff überquere.

​Aufgewachsen bin ich im südburgenländischen Güssing, dort besuche ich die üblichen Stationen eines Schullebens mit Kindergarten, Volksschule und Hauptschule  und beende 1978 mit der Matura im BORG  meine Schulkarriere in Güssing. 

 In 6 Semestern absolviere ich in Graz die PÄDAK in den Fächern Sport und Deutsch. Seit 1982  unterrichte ich  im Bezirk Leoben mit den Stationen Leoben, Eisenerz , Mautern und seit Herbst 2014  wieder in der NMS Leoben Stadt.

​Robert und ich heiraten am 1. Juni 1983, der Ehe entspringen 2 Söhne – Alexander (Jg. 1985) und Niki (Jg. 1988). Familienwohnsitz und „Reisefieber-Basislager“ ist Trofaiach in der Obersteiermark . Den Großteil unserer Freizeit  verbringen wir auf Reisen oder auf unserem Weinberg bei Güssing.

​„Like woman as woman can be ….“ verbringe ich meine Freizeit gerne mit …. meiner Familie, meinen Freunden und Freundinnen, Lesen, Garten arbeiten, Laufen und Yoga.

Gerlinde & Robert Koch für das "Reisefieber"-Team